Lexikon

Kontrastwiedergabefaktor CRF

Ein Gegenstand kann nur wahrgenommen werden, wenn er sich seiner Farbe oder seinem Kontrast von seiner näheren Umgebnung unterscheidet. Die Leuchtdichte des Gegenstandes soll sich von der Umgebungsleuchtdichte unterscheiden, so dass ein angenehmes Sehen möglich ist. Ein zu guter Kontrast kann zu unerwünschten Blendungserscheinungen und zu Augenbeschwerden führen.

Der Leuchtdichtekontrast einer bestimmten Sehaufgabe ist somit der Maß für die Wahrnehmung eines Objektes und ist von der örtlichen Beleuchtungssituation abhängig.

Die Kontrastwiedergabe ist das Verhältnis des Kontrates zwischen Sehdetail und unmittelbarer Umgebung bei einer gegebenen Beleuchtungssitutation zum dem Kontrast desselben Sehdetails und seiner unmittelbaren Umgebung bei einer meist diffusen Beleuchtung.

Der Kontrastwiedergabefaktor CRF ist eine lichttechnisches Gütemerkmal und wird in der Innenraumbeleuchtung angewendet.

Kostenlose Beratung
Telefon:05250-6019153
Mo. - Fr.9.00 - 15.00 Uhr
E-Mail:info@lichtplanung-stiller.de

Unser Zertifikat

Din Geprüft

RUFEN SIE UNS AN.

 Mo. bis Freitag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr .

05250-6019153

SCHREIBEN SIE UNS EINE EMAIL.

Wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück.

info@lichtplanung-stiller.de

BESUCHEN SIE UNS.

Ostenländer Strasse 11a, 33129 Delbrück

Standort