Lexikon

Gleichmässigkeit DIN 12464-1

Arbeitsplätze müssen so gleichmäßig wie möglich beleuchtet werden. Starke Ungleichmäßigkeiten der Beleuchtungsstärke in der Umgebung von Arbeitsplätze führt zu visueller Überlastung und senkt deutlich die Motivation der Mitarbeiter.In unmittelbaren Umgebung darf die Beleuchtungsstärke niedriger sein als am Arbeitsplatz, jedoch darf dieser Wert gemäß der DIN 12464-1 (Innenraum) nicht unterschritten werden. Die Gleichmäßigkeit ist das Verhältnis der kleinsten Beleuchtungsstärke (Emin) zur mittleren Beleuchtungsstärke (Em) auf einer bestimmten Fläche.Die Lichstärkeverteilungskurve, Anordnung der Leuchten und Reflexionseigenschaften beeinflussen die Gleichmäßigkeit.
Kostenlose Beratung
Telefon:05250-6019153
Mo. - Fr.9.00 - 15.00 Uhr
E-Mail:info@lichtplanung-stiller.de

Unser Zertifikat

Din Geprüft

RUFEN SIE UNS AN.

 Mo. bis Freitag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr .

05250-6019153

SCHREIBEN SIE UNS EINE EMAIL.

Wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück.

info@lichtplanung-stiller.de

BESUCHEN SIE UNS.

Ostenländer Strasse 11a, 33129 Delbrück

Standort